Firma Lukas zu Besuch

Am 01.09.2016 hatten wir die Firma Lukas zu besuch. Die Firma entwickelt u.a. Rettungsgeräte für Feuerwehr etc.

Für unsere 2-Tages-Übung hatten wir von der Firma Lukas einen Rettungssatz „Schere, Spreizer, Stempel“ zur Verfügung gestellt bekommen.
Gruppenführer J.H. Reum und J. Sauerland konnten glücklicherweise organisieren, dass wir die Geräte am Donnerstag bei einem Dienst nochmal ausgiebiger testen konnten.

Das Fazit ist durchweg positiv, man kann gut mit den Geräte arbeiten, die Leistungen (trotz Akkubetrieb!) sind hervorragend. In den Anschaffungskosten sind sie ähnlich wie unsere bisherigen Geräte, die hydraulisch über zwei Aggregate laufen, eines für die Hydraulik, eines für den Strom. Somit würde bei den neuen Geräten eine Arbeitskraft wegfallen, da kein Aggregat mehr bedient werden muss. Die Einsatzbereitschaft ist sehr schnell hergestellt, da keine Leitungen gelegt werden müssen. Zusätzlich können die Geräte schnell und einfach überall eingesetzt werden, ohne ein schweres Aggregat transportieren zu müssen.

In der Zukunft also eine denkbar gute Alternative, für die bisherige Technik.

 

Die Kommentare sind geschlossen.